Ölen der Haare – wichtige Fragen, detaillierte Antworten

Ölen der Haare wurde letztens zu dem festen Punkt der Haarpflege vieler Frauen. Es ist nämlich besser als Pflege mit verschiedenen Haarmasken oder Haarspülungen. Keine Wunder, dass Haaröle aktuell so beliebt sind – sie regenerieren wunderbar das Haar und die Kopfhaut.

olejowanie-wlosow-wazne-pytania-precyzyjne-odpowiedzi

Zum Thema der Haaröle kreisen immer noch verschiedene Gerüchte, Zweifel und zahlreiche Unklarheiten. Es ist sehr einfach, widersprechende Informationen zu finden. Aus diesem Grund wollen wir die häufigsten Fragen präsentieren und sie möglichst detailliert zu beantworten.

1. EIGNET SICH JEDES HAARÖL ZUM AUFTRAGEN AUF DIE HAARE?

Leider nein. Zum Ölen der Haare sind lediglich natürliche, kaltgepresste und nicht raffinierte Pflanzenöle bestimmt. Das Öl sollte darüber hinaus an die Haarkondition und die Haarporosität angepasst werden. Die in der Küche populären oder ätherische Öle sind zum Ölen der Haare gar nicht geeignet.

2. WIE LANGE SOLL EIN PFLANZENÖL AUF DEM HAAR GEHALTEN WERDEN?

Eine allgemeine Regel lautet folgendermaßen – je länger, desto besser. Das Öl sollte sich möglichst lange auf dem Kopf befinden, weil es dann viel Zeit hat, um ins Haar einzudringen und es regenerieren. Sie können das Öl am Anfang eine Stunde lang halten und Ihre Haare nach jedem Eingriff beobachten. Wenn Ihre Haare nicht zu stark strapaziert sind, ist die „nächtliche Kur“ nicht unbedingt, aber empfohlen.

3. SOLLTE DAS ÖL AUCH AUF DIE KOPFHAUT AUFGETRAGEN WERDEN?

Das ist davon abhängig, welchen Methode des Haarölens Sie gewählt haben. Wenn Sie planen, die Haare nach dem Ölen zu waschen, tragen Sie es ebenfalls auf die Kopfhaut auf. Dann dringt das Pflanzenfett tief in Haarzwiebeln ein und dort regeneriert sowie kräftigt die Haarsträhnen. Sie können das Haaröl ebenfalls während der täglichen Pflege nur auf Haarspitzen (oder auf den unteren Teil der Haare) auftragen. Es gibt dann keine Notwendigkeit, das Öl auszuspülen. Diese Methode konditioniert sofort das Haar, gibt ihm einen leuchtenden Glanz und garantiert den Schutz für den ganzen Tag.

4. WELCHE DOSIS DES ÖLS SOLLTE AUF DEM HAAR LANDEN?

Die Dosis hängt von der Haarlänge ab. Das Haaröl kann natürlich nicht abfließen. Eine optimale Portion des Öls beträgt 5 ml, also ungefähr einen Teelöffel.

Während der täglichen Anwendung des Haaröls auf den unteren Teil der Haare sollten Sie nur 2–3 Tropfen auf trockene Haare auftragen.

5. NACH WELCHER ZEIT SIND ERSTE EFFEKTE SICHTBAR?

Alles ist von der Haarkondition abhängig. Je mehr strapaziert Sie sind, desto länger dauert die Regeneration. Vergessen Sie nicht, dass die Öle vor allem in inneren Haarschichten wirken. Auch wenn Sie keine spektakulären Effekte bemerken, können Sie sicher sein, dass es wirkt. Vergessen Sie auch nicht, dass beim Ölen der Haare Regelmäßigkeit und Geduld am wichtigsten sind.

6. MIT WELCHEM SHAMPOO SOLL DAS ÖL AUSGESPÜLT WERDEN?

Pflanzliche Öle sind natürliche Produkte. Starke Detergenzien und komedogene Substanzen mit Parabenen könnten die Wirkung der Pflanzenfette stören und der Eingriff bringt nicht so spektakuläre Effekte. Aus diesem Grund sollten Sie nach sanften Shampoos ohne SLS und SLES greifen. Das kann ebenfalls ein Shampoo für Kinder sein.

7. KÖNNEN MEHRERE ÖLE GLEICHZEITIG ANGEWENDET WERDEN?

Ja, natürlich. Es gibt aber eine Voraussetzung – Sie müssen Ihre Haare sehr gut kennen und wissen, welche Pflanzenöle einen positiven Einfluss auf sie haben. Es wird also empfohlen, zuerst bestimmte Öle separat zu testen und ihre Wirkung auf den Haaren beobachten. Sie können zwei oder mehr natürliche Öle wechselweise oder zusammen (eine Mischung) angewendet werden.

8. KANN DAS HAARÖL MIT KRÄUTERN VERMISCHT WERDEN?

Kräuter verleihen den Haaren Glanz und Weichheit. Sie sind überdies natürlich und besonders zart, deswegen sollten sie ideal mit natürlichen Pflanzenölen harmonieren. Die ausgewählten Kräuter sollten aufgebrüht und um ein paar Tropfen Öl bereichert werden. Mit einer solchen Mixtur sprühen Sie das Haar oder spülen es in der Mischung aus.